Vorwort zu Chronik und Historie

Im Jahre 1910 gegründet hatte der Gesangverein in seiner Ägide durchaus Höhen und Tiefen zu verzeichnen. Sowohl beide Weltkriege und in der heutigen Zeit aktuell in den Jahren 2020/21 eine nicht enden wollende Pandemie sind Ursache für zahlreiche Vereinsauflösungen. Hinzu kommt die Tatsache dass das mediale Verhalten der nach unerer Gründung kommenden Generationen und die ständig steigenden Anforderungen sich nachhaltig und hier spezifisch gegen Ehrenamt und daraus resultierender Verpflichtung erwuchs.

Auch der Zusammenhalt in ländlich geprägten Regionen, Althergebrachtem und Überlieferten hat sich das Freizeitverhalten durch Smartphones, Internet, Apps, Mediatheken, Streamingdienste und Vielem mehr stark verändert und so haben es die Vereine immer schwerer Menschen jeglicher Couleur, Alters, Bildung oder gesellschaftlicher Stellung zu gewinnen, um ihre kulturelle Aufgabe wahrzunehmen und zu erhalten sowie auch weiter in die Zukunft zu tragen. Sozusagen weiterhin das Volk der Denker und Dichter zu bewahren.

Beide Weltkriege hielten zwar die Entwicklung der Gesangvereine auf oder wurden im Dritten Reich ebenso, wie vieles andere für politische Zwecke miss-braucht. Doch die Pandemie und vielfach Gleichgültigkeit alten Werten gegenüber bedingt durch eine Reizüberflutung und einem überbordenden Angebots-spektrum in der Freizeit, ja, dem gesamten Leben stellen die größte Aufgabe für alle alten Vereine dar. Ob Schützen, Numismatiker, Philatelisten, Aquarianer, Kleintierzüchter, Schach-, Obst- und Gartenbau- ja, auch die Gesangvereine haben es schwer die notwendige Aufmerksamkeit zu finden.

Im Jahr 2021 besteht der Gesangverein 1910 Kleinlangheim e.V. aus 4 Chorabteilungen: Frauen- und Männerchor, gemischter Chor und einem Kinderchor (Young Voices), der 2019 gegründet wurde, der uns hoffentlich auch einen Jugendchor schenkt (Youth Voices). Mit rund 30 Sängern und Sängerinnen sowie ca. 14 Kin-dern sind Chöre mittlerer Größe vorhanden. Aktuell versuchen wir eine 5. Abteilung zu etablieren, einen jungen Chor, der Projekte, aktuelle Anlässe, wichtige Themen musikalisch aufgreifen soll und dies mit Noten, die aus allen musikalischen Richtungen kommen darf, die neue Abteilung wird den Namen tragen: Let’s S(w)ing!

In den hohen Zeiten dieses schon über 100 Jahre alten Gesangvereines, der 2010 die höchste Würdigung für Chöre in einem Festakt entgegennehmen durfte, die Zelterplakette, waren aus der Gemeinde und seinen Ortsteilen über 100 Sänger und Sängerinnen aktiv im Chor – einer der größten unterfränkischen Gesang-vereine in den 70ern und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts – dies war für den Gesangverein 1910 Kleinlangheim e. V. die Blütezeit.

Ein breitgefächertes, vielfältiges Repertoire quer durch alle Epochen liegt vor und wird ständig durch neue Notensätze ergänzt. Hier auch mit modernem Liedgut oder eigenen Arrangements, die am Notenmarkt so nicht erhältlich sind – also absolute Alleinstellungsmerkmale.

Eine weltweite Pandemie, Umweltereignisse und -katastrophen der letzten Jahre, besonders in 2021 und aktuell seit 24. Februar 2022 der Krieg in der Ukraine verursacht durch Russland, mitten im Herzen Europa sollten uns endgültig die Augen öffnen, dass immer mehr zwar schön wäre – dies aber nicht unbedingt richtig sein muss. Hin und wieder ist es auch einmal sinnvoll darüber nachzudenken, ob weniger mehr ist und der Zusammenhalt innerhalb einer Gemeinde und damit verbundene Zugehörigkeit oder ein Ehrenamt nicht vollwertigen Ersatz bietet und durchaus erfüllend sein kann.

Die Pandemie mit Corona, Lockdown, AHA und Hygienerichtlinien hat vielen Gesangvereinen nun ein vorzeitiges Ende beschert – wir hoffen jedoch diese Situa-tion gestärkt zu verlassen und für eine Zukunft planen zu können, die hier in unserem wunderbaren Kleinlangheim mit dem Kleinod Kirchenburg wieder neuen Odem einhaucht.

Die große Familie des Gesangvereines bietet Jedem/Jeder eine Alternative und Chance – nur ergreifen müsst Ihr sie selbst. Wir laden Euch ein
– Kommt zu uns!

KONTAKT:
1ter Vorstand – Guntram Zielonka 09325/980761 oder per E-Mail: GV1910Klgh-eV@t-online.de
oder
2ter Vorstand – Dieter Zeller 09325/573 oder per Mobil und WA: 0173/3567089